B2P038 Thomas Eichwald – Ein Koch am Wörthersee

Was ihr in dieser Folge hören könnt …

Am Beruf des Kochs ist der Wandel der Zeit besonders gut zu erkennen, wenn man ein wenig in die Profession hineinschaut. Thomas Eichwald gewährt uns diesen Einblick und nimmt uns quasi mit auf seine persönliche Reise vom jungen Heißsporn in der Gastronomie der 90er-Jahre hin zum teamorientieren Primus inter pares der Gegenwart. 

Das Image des Koch hat in den letzten 20 Jahren massiv verändert. Fernsehköche sind heute Superstars, inspirieren viele Menschen sich beruflich und privat wieder an den Herd zu stellen. Aber diese Entwicklung hat nicht nur positive Seiten, wie wir im Podcast lernen, ist das Handwerk doch nicht so einfach, wie es auf Netflix und Co daherkommt. 

Thomas hatte Glück. Hart war die Lehrzeit schon, er dürfe aber die richtigen Lehrmeister gehabt haben. Gebrochen haben sie ihn, meint er, die Flügel gestützt. Aber sie haben auch auf ihn aufgepasst und den jungen Mann langsam an das Handwerk herangeführt. Freilich musste der junge Heißsporn noch ein paar mal anlaufen um zum heutigen Küchenchef zu werden. Völlig verändert habe er sich und ist froh darüber, meint der 3-fache Familienvater. Der Weg dorthin zum Teil hart aber auch lehrreich. Von der Schlacht am Pass (dort wo die Gericht an das Service gehen) hin zu einem Miteinander im Betrieb, die offene Einbeziehung der Lieferanten, der Wert von regionalen Produkten und das Zulassen anderer Perspektiven. 

Für Thomas hat dieser Weg geklappt aber leicht war er nicht. Und nein, auch heute ist nicht alles perfekt und süß und in Watte einwickelt aber die positive Veränderung ist deutlich spürbar. Heute ist Thomas der Chef, reich an Erfahrung, die gebrochenen Flügel der Jugend sind verheilt. Nun ist es an ihm, das gelernte weiterzugeben, den Nachwuchs unter seine Schwingen zu nehmen und den jüngen Köchinnen und Köchen langsam das Fliegen beizubringen. 

ein paar Eindrücke …

weiterführende Infos und Links …

Kontakt

+43 4274 26760 (Hotel)

 office@seehotelhubertushof.com

Adresse

Europaplatz 1, 9220 Velden

Foto - B2P038 Thomas Eichwald - Ein Koch am Wörthersee
Foto - B2P038 Thomas Eichwald - Ein Koch am Wörthersee
Foto - B2P038 Thomas Eichwald - Ein Koch am Wörthersee

Eure Meinung

1 Kommentar

  1. Rudolf Stadler. Gastroberater

    Zum Beitrag 57, Kalkulation: Einkaufspreis mal 3,5 oder 4 ist nicht mehr zeitgemäß. Wenn 1kg Fleisch (das sind 5 Portionen), in besserer Qualität um 2 Euro teurer ist, dann erhöht sich der Preis pro Gericht um nur 40 Cent.

    Herr Eichwald hats im Nachhinein eh relativiert, denn die Aufschläge müssen sich prozentuell verringern, je teurer der Einkauf ist. Wichtig ist einzig, wieviel dem Gastronomen netto übrigbleibt, d.h. der absolute Deckungsbeitrag in Euro ist entscheidend.

    Und generell stütze ich seine Aussage, dass man mit hoher Qualität langfristiger Erfolg hat als wenn man billig verkauft. Darin ist er ein Vorbild!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X