Bauer to the People (B2P) https://www.bauertothepeople.at Mon, 19 Oct 2020 09:49:50 +0000 https://www.bauertothepeople.at/wp-content/uploads/2020/08/Logo_B2Pno_border_3000.pngBauer to the People (B2P)https://www.bauertothepeople.at de-AT 7ewphx89wQyzoh9utx7ilnd2oknkd9n623Fb5n6 Chrisitan Bachler Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Simon Orlob Podlove Podcast Publisher v3.1.0 Wilhelm Geiger episodic Wilhelm Geiger info@bauertothepeople.at ... der Podcast für Überhaupt & Außerdem, Nachhaltigkeit & eh Ois no no B2P009 Ernst Michael Preininger – Der kulinarische Vermesser https://www.bauertothepeople.at/podcast/2454/ Mon, 19 Oct 2020 09:43:56 +0000 podlove-2020-09-27t09:25:24+00:00-c2885e172b09388 > https://www.ernstpreininger.com/ Kochbuch 1: >> https://www.loewenzahn.at/produkt/2560/gaumenkino/ Kochbuch 2: >> https://www.loewenzahn.at/produkt/2634/fisch-echt-einfach/ zum B2P-Podcast:: >> https://www.bauertothepeople.at/podcast/2454/]]> 01:49:45 Wilhelm Geiger ... von Nepal zum Gemüseladen, vom Restaurant an die Uni. Eine spannende Reise auf der Suche nach dem Sinn Ernst Michael Preininger – Der kulinarische Vermesser 9 full The post B2P009 Ernst Michael Preininger – Der kulinarische Vermesser appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Simon Orlob Ernst Michael Preiningerhttps://www.ernstpreininger.com/
B2P008 Auszeit & Genuss am Peintnerhof https://www.bauertothepeople.at/podcast/2451/ Sun, 11 Oct 2020 08:36:53 +0000 podlove-2020-09-27t09:17:44+00:00-6daea67b0bbce5e > https://www.peintnerhof.at/ Buch: >> http://www.antikrebs.at/ B2P-Podcastfolge : >> https://www.bauertothepeople.at/podcast/2451/ #bauertothepeople #podcast #perspektivenwechsel #durchsredenkommendieleutzam]]> 01:22:42 Wilhelm Geiger Wenn eine Pädagogin und ein Chirurg gemeinsam einen Hof betreiben. Auszeit & Genuss am Peintnerhof 8 full The post B2P008 Auszeit & Genuss am Peintnerhof appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Bianca Blasl Andrea Unterguggenbergerhttps://www.peintnerhof.at/i Georg Lexer
B2P007 Lukas Zankl – The next Käseration https://www.bauertothepeople.at/podcast/2448/ Sat, 03 Oct 2020 09:15:26 +0000 podlove-2020-09-27t08:42:47+00:00-cc61f7802426ac4 > https://derbiokaesehof.at/ Facebook: >> /derbiokaesehof Instagram: >> #derbiokaesehof B2P-Podcast >> https://www.bauertothepeople.at/podcast/2448/]]> 01:41:25 Wilhelm Geiger Mit dem 28-jährigen Lukas Zankl aus Stollwitz im Kärntner Gailtal hat die nächste Generation das Käsen übernommen. Lukas Zankl – The next Käseration 7 full The post B2P007 Lukas Zankl – The next Käseration appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Lukas Zanklhttps://derbiokaesehof.at/
B2P006 Sepp Brandstätter – Der weise Mann und der weiße Mais https://www.bauertothepeople.at/podcast/2292/ Sun, 27 Sep 2020 09:57:08 +0000 podlove-2020-09-18t19:45:42+00:00-5cd1f4f87de1259 > https://www.landmais.com/ B2P-Podcast: >> https://www.bauertothepeople.at/podcast/2292/]]> 00:58:13 Wilhelm Geiger Im Kärntner Gailtal baut Sepp Brandstätter seinen "Gailtaler weißer Landmais" an. Sepp Brandstätter – Der weise Mann und der weiße Mais 6 full The post B2P006 Sepp Brandstätter – Der weise Mann und der weiße Mais appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Sepp Brandstätterhttps://www.landmais.com/index.php
B2P005 Herwig Ertl - Edelgreissler, Dickkopf, Botschafter https://www.bauertothepeople.at/podcast/2280/ Sat, 19 Sep 2020 10:40:34 +0000 podlove-2020-09-18t11:08:02+00:00-cb11987ab665741 01:10:24 Wilhelm Geiger Der Kärntner Herwig Ertl ist Botschafter aus Leidenschaft. Von seiner Edelgreisslerei aus verändert(e) der visionäre Dickkopf seine Region. Herwig Ertl - Edelgreissler, Dickkopf, Botschafter 5 full The post B2P005 Herwig Ertl - Edelgreissler, Dickkopf, Botschafter appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Herwig Ertlhttps://herwig-ertl.at/edelgreisslerei/
B2P004 Susanne Karr - Verbundenheit | Perspektiven einer veganen Lebensweise https://www.bauertothepeople.at/podcast/2201/ Thu, 10 Sep 2020 11:43:33 +0000 podlove-2020-09-09t14:48:28+00:00-e09840a82860278 01:39:14 Wilhelm Geiger Sehr spannende Einblicke in das WARUM einer veganen Lebensweise von der Journalistin und Philosophin Susanne Karr Susanne Karr - Verbundenheit | Perspektiven einer veganen Lebensweise 4 full The post B2P004 Susanne Karr - Verbundenheit | Perspektiven einer veganen Lebensweise appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Susanne Karr
B2P003 Christian Kofler - Der Tauernschecken-Checker und endlich die Geschichte vom unendlichen Zaun https://www.bauertothepeople.at/podcast/1860/ Wed, 02 Sep 2020 16:00:44 +0000 podlove-2020-09-02t15:26:31+00:00-ed2a7b7e3d25966 00:16:43 Wilhelm Geiger Wer ist Christian Kofler? Christian Kofler - Der Tauernschecken-Checker und endlich die Geschichte vom unendlichen Zaun 3 full

Ein paar Eindrücke … 

The post B2P003 Christian Kofler - Der Tauernschecken-Checker und endlich die Geschichte vom unendlichen Zaun appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Christian Kofler
B2P002 Patricia Kofler- Powerfrau auf der Alm https://www.bauertothepeople.at/podcast/1251/ Tue, 25 Aug 2020 21:54:46 +0000 podlove-2020-08-25t21:50:33+00:00-4ecc4a95b6e1657 01:36:42 Wilhelm Geiger Wer ist Patricia Kofler? Patricia Kofler- Powerfrau auf der Alm 2 full

Zum Nachlesen …

 

 

Powerfrau auf der Alm – Patricia Kofler

 

Patricia und ihre Familie haben uns beim Besuch ein Gefühl dafür gegeben, was es bedeutet, mit Leidenschaft Land- bzw. Viehwirtschaft zu betreiben. Die 28-jährige Powerfrau ist Schafbäuerin, die erste weibliche Obfrau der Schafjungzüchter in Tirol und all das schafft sie neben ihrem Vob als Disponentin beim Lagerhaus in Innsbruck.

 

Warum Schafe so wichtig für uns und die Almen sind, welche Bedeutung regionale Lebensmittel für Patricia haben, warum sich Frauen immer beweisen müssen, wie sie Studium, Familienleben und Freizeit auch noch schupft und warum beim Thema Wolf die Emotionen mit den Tiroler Bäuerinnen und Bauern durchgehen, erzählt sie uns beim Gutenmorgenkaffe im Stall.

 

Patricia, Papa Walter und Bruder Christian bewirtschaften den Hammerschmiedhof in Wörgl, Tirol. Auf 100 Hektar Hochalm auf bis zu 2400 Höhenmetern verbringen ihre 100 Tiroler Bergschafe zusammen mit Pferden und Kalbinnen (so nennt man junge Kühe, die selbst noch kein Kalb geboren haben, also quasi die Teenie-Kühe). Sie schlachten selbst und vermarkten das Fleisch direkt. Als angesehene Züchter räumen sie regelmäßig Medaillen bei Zuchtbewerben ab. Die Rassetiere sind teilweise mehrere tausend Euro wert. Reich wird man davon aber trotzdem nicht – ganz im Gegenteil: ohne Leidenschaft und Idealismus geht gar nichts.

 

Powerfrau – Bauerfrau

 

Landwirtschaft und die Liebe zu den Tieren sind Patricia in die Wiege gelegt. Von klein auf ist Patricia mit ihrem Vater unterwegs, lernt alles über Landwirtschaft, Schafzucht, Kühe und Pferde. Mit 20 Jahren schickt er sie zum ersten Mal alleine Schafe bei einem Bauern kaufen. Dem handelt sie dermaßen das Weiße aus den Augen, dass der Papa daheim nur so schaut. Ihre Überstunden bei ihrem Job als Zuchtwartin und Klassifiziererin in Schlachthöfen baut sie ab, indem sie den Landwirtschaftsmeister macht, die Arbeit in der Landwirtschaft und ihre Funktion als Obfrau sind für Patricia gleichermaßen Freizeit und Ausgleich. Damit einen das Hamsterrad des Alltags nicht erschlägt, gibt sie jungen Kolleginnen und Kollgen den Tipp, sich bewusst Zeit für sich zu nehmen.

 

Mein Vater, mein Arbeitskollege

 

In der Landwirtschaft sind Familie und Arbeitskollegen oft dieselben Personen. Auch wenn es Diskussionen und Streitpunkte gibt, muss man sich gezwungenermaßen zusammenraufen. Aus dem Weg gehen kann man sich nicht. Warum das zusammenschweißt und wie genau das noch stärker macht, erzählt uns Patricia im Podcast.

 

Vom Schafeschlachten und – essen: wie man Tierwohl schmeckt

 

Den ganzen Sommer dürfen Koflers Schafe auf der Alm verbringen, fressen das saftigste Gras und die besten Kräuter. Auf der Alm brauchen die Schafe viel länger Zeit, um Fleisch anzusetzen, als im Stall. Wie die Alm im Schaf schmeckt und warum sie sich den Aufwand antun, verrät uns Patricia im Gespräch.

 

Papa Walter ist seit über 35 Jahre Fleischhauer. Schlachtet und verarbeitet alle Tiere selbst. Ich durfte beim Schlachten dabei sein. Meine Anspannung war groß. Walter begegnet den Tieren mit dem größten Respekt. Jeder Handgriff sitzt. Zurück bleiben Ehrfurcht und ein gutes Gefühl. Hier wachsen die Tiere unter guten Bedingungen auf, werden professionell und respektvoll geschlachtet. Was übrig bleibt: 6 Euro pro Kilo Fleisch. Der Markt ist schwierig, weil Lammfleisch kaum mehr gegessen wird, weil wir nicht mehr wissen wie das Lamm zubereitet wird, meint Patricia. Wenn dann gibt´s das Lamm im Gasthaus und dann kommt´s aus Neuseeland oder Irland. Warum, weiß sich Patricia nicht zu erklären. Sie und ihr Vater verkaufen ihr Lammfleisch hauptsächlich an Stammkunden – oft arabische Familien: Die wissen noch wie man Schaf zubereitet. Diese Familien kaufen 100 mal regionaler als wir, weil sie das Tier und frische Produkte wertschätzen, meint sie.

 

Almrasenmäher, 30 Kilometer Zaun und emotionale Wolfsdiskussion

 

Damit wir Urlaub auf den Almen machen können werden Schafe gehalten – auch. Schafe haben eine Art zu grasen, mit der sie die Almen so erhalten, wie wir sie kennen: grüne Grasflächen auf denen sich Kuh, Pferd, Schaf und Mensch wohlfühlen. Würden die Almen nicht mehr mit einer Kombination aus diesen Tieren beweidet werden, würden sie zuwuchern, verbuschen wie der Profi-Bauer sagt. Wir könnten nicht mehr wandern, die Tiere hätten kein Futter mehr und könnten nicht mehr grasen. Außerdem steigt die Lawinen- und Murengefahr erheblich, da Schnee und Geröll wesentlich leichter über Büsche und langes Gras abrutschen.

 

Die Alm der Koflers ist gepachtet. Ohne Leidenschaft für Tier, Land und Natur geht gar nichts. Nur um die Schafe halbwegs in den 100 Hektar zu halten, also um zu verhindern, dass sie ständig ausbüchsen, stecken Patricia und Walter jedes Jahr circa 30 Kilometer Zaun. 30 Kilometer, die sie dann am Ende der Almsaison wieder abbauen, sonst würden ihn die Lawinen mitreißen.

 

Auf den Nachbaralmen hat in den vergangenen Wochen und Monaten ein Wolf unzählige Schafe gerissen. Viele Bäuerinnen und Bauern rundherum mussten deshalb die Entscheidung treffen die Tiere fünf Wochen früher als geplant von der Alm abzutreiben. Nun stehen sie bei 30 Grad in den Ställen im Tal. Die Wiesen im Tal sind eigentlich Winterfutter und werden erst gemäht. Die Bauern müssen Futter zukaufen während die Almwiesen mit dem besten Futter vertrocknen.

 

Warum das Alles?

 

Antwort: Leidenschaft für gesunde Tiere und Lebensmittel, für die Berge und die Alm, für die Landwirtschaft.

 

 

Wer hat´s geschrieben?

Bianca Blasl 

The post B2P002 Patricia Kofler- Powerfrau auf der Alm appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Bianca Blasl Patricia Kofler
B2P001 Christian Bachler - Wutbauer oder Mutbauer? https://www.bauertothepeople.at/podcast/1042/ Mon, 17 Aug 2020 19:16:40 +0000 podlove-2020-08-17t18:44:15+00:00-edc75f1124b44a9 01:06:56 Wilhelm Geiger Wer ist Christan Bachler? Christian Bachler - Wutbauer oder Mutbauer? 1 full

Zum Nachlesen …

Wutbauer oder Mutbauer? – Christian Bachler

In unserem ersten Interview erzählt Christian Bachler von seinem Weg vom konventionellen Milchbauern hin zum Agrar-Rebellen.

Neben dieser Hauptrolle ist Christian auch Mitinitiator von B2P und sein Engagement ein wesentlicher Grund, dass wir diesen Podcast überhaupt machen.

In der steirischen Krakau bewirtschaftet er, zusammen mit seiner Mutter Maria, den höchst gelegenen Bauernhof der Steiermark, den Bergerhof (vulgo Berger).  

Als erstgeborener Sohn war sein Weg vorgezeichnet. Es war klar, dass er eines Tages den Hof übernehmen über fortführen würde. Christian erzählt über sein langsames Hineinwachsen in den Beruf des Bauern. Doch als Beruf will Christian seine Tätigkeit als Bauer eigentlich nicht verstanden wissen. Er sieht das Bauer-Sein vielmehr als einen Lebensstil, den man allerdings auch nicht wirklich ablegen kann. Der krasseste Unterschied zwischen den Lebenswelten von Städtern bzw. Arbeitern und Angestellten betrifft sicher die Freizeit: Während die einen Arbeit und Freizeit in den meisten Fällen klar trennen können, verschwimmt diese Grenze am Bauernhof an sieben Tagen in der Woche und oft über 365 Tage im Jahr. Allein dieser markante Unterschied lässt uns erahnen, wie verschieden auch die Möglichkeiten und der Handlungsspielraum der Lebenswelten von KonsumentInnen und jene einer Bäuerin oder eines Bauern sind. Wenn man sich diese Unterschiede auf beiden Seiten gelegentlich vor Augen führt, versteht man einander im nächsten Gespräch wohl ein wenig besser und hat zudem viel Stoff für spannende Unterhaltungen.

Christian spricht auch über die Beziehung zu seinem Vater, die oft schwierigen Situationen zwischen den Generationen auf einem Bauernhof und die Herausforderungen, die entstehen, wenn Arbeitsplatz und Wohnort zusammenfallen und die Kollegen auch gleichzeitig die Familienmitglieder sind.

Nach dem überraschenden Tod seines Vaters war es auf einmal an dem jungen Bauern, von einem auf den anderen Tag den Hof zu führen. Denn am nächsten Tag mussten die Kühe vorsorgt und die Arbeit erledigt werden, wie immer. Es war eine eigenartige Zeit zwischen Trauer und Erleichterung, weiterlaufenden Routinen und Ausnahmezustand, über die Christian erzählt.

Als nunmehriger Chef am Hof stand er ab sofort in der Verantwortung, diesen zu führen und weiterzuentwickeln. Er erzählt über die zunehmend schwierige Situation mit dem Betrieb ein finanzielles Auskommen zu finden und die Zeit nach dem EU-Beitritt. Wirklich störte und stört ihn jedoch, dass die zunehmende Liberalisierung des Marktes viele Bauern einfach zuRohstoffproduzenten reduziert. Von der ursprünglichen Vielfalt ist wenig übrig. Früher haben Bauer und Bäuerin gleichzeitig die Familie versorgt, unsere Kulturlandschaft erhalten und uns mit hausgemachten Lebensmitteln versorgt. Die Landwirte entfremden sich nun immer stärker von ihren eigentlichen Tätigkeiten, werden immer größer und können gleichzeitig aber immer weniger von ihrer Tätigkeit leben.

All das ging sich für Christian einfach nicht mehr aus und hat schließlich zur radikalen Veränderung seines Betriebes und zur Entscheidung geführt, die eigenen Produkte direkt zu vermarkten. Christian erzählt hier über seine prägenden Schlüsselmomente und die Zeit der Veränderung.

Als es ihm in der Zeit vor der Umstellung körperlich und seelisch sehr schlecht ging, bekam er zwei Mangalitza-Ferkel geschenkt, mit denen die Reise ins Unbekannte begann. Gewürzt wurde dieser Aufbruch dann noch mit der Literatur von Jean Ziegler “Wir lassen sie verhungern” und “Blutmilch” von Romuald Schaber sowie vielen vielen anderen Büchern, wie man sich im Stiegenhaus am Bergerhof selbst überzeugen kann.

Den einen oder anderen Kurs und ein paar YouTube-Videos später wusste Christian dann auch über das Schlachten und Verarbeiten von Mangalitza-Schweinen und deren Besonderheiten Bescheid. Später kamen dann noch die fast ausgestorbenen Schwarzen Alpenschweine, Gänse, Puten und Yaks hinzu. Bei den Alpenschweinen ist man am Bergerhof aktuell vielleicht sogar “Weltmarktführer”, wie er schmunzelnd betont.

Für die Zukunft plant Christian zusammen mit Mama Maria und Hofhund Nessi nach der Weltherrschaft zu greifen. Wir werden ihn auf dieser Reise begleiten, wünschen viel Erfolg und sind schon sehr gespannt.

Der „Wutbauer“ Christian Bachler erhielt medial viel Aufmerksamkeit. Wir haben gelernt: Wut und Mut liegen hier nahe zusammen.

 

Wer hat´s geschrieben?

Wilhelm Geiger 

The post B2P001 Christian Bachler - Wutbauer oder Mutbauer? appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Chrisitan Bachler
B2P000 Warum Bauer to the People? https://www.bauertothepeople.at/podcast/1028/ Mon, 17 Aug 2020 17:30:18 +0000 podlove-2020-08-17t13:56:28+00:00-a5b69daea0b4573 00:13:38 Wilhelm Geiger Warum Bauer to the People? 0 trailer The post B2P000 Warum Bauer to the People? appeared first on Bauer to the People.

]]>
Wilhelm Geigerwww.bauertothepeople.at Chrisitan Bachler